Auf dem Wheelmap-Blog berichten wir über spannende Aktionen und Projekte und halten euch über das Neuste auf dem Laufenden. Diskutiert mit und sagt uns, was ihr denkt - wir freuen uns über eure Kommentare!

We'll keep you updated on the latest news, projects and fun stuff here on the Wheelmap-Blog. Please let us know what you think - we're happy about your comments!

Streetspotr brechen alle Rekorde – 28.000 Bilder gesammelt

Glück ist…wenn man mit Streetspotr zusammenarbeiten darf! Bei der dritten Mapping-Aktion brechen die Spotr alle Rekorde und sammeln mehr Ortsmarkierungen und Bilder für die Wheelmap denn je. Continue reading

MapMyDay – 20.000 neue Markierungen auf der Wheelmap

Für den diesjährigen 3. Dezember, dem Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung, hatte sich das Team von Wheelmap.org etwas ganz Besonderes ausgedacht. Zusammen mit der Weltgesundheitsorganisation (WHO) haben wir zu der internationalen Mapping-Aktion „MapMyDay“ aufgerufen: Tausende von Menschen weltweit machten

500.000 markierte Orte auf der Wheelmap

Juhu, Hurra und Rubbel die Katz – wir freuen uns! 500.000 markierte Orte auf Wheelmap.org. 2010 ging alles los, mit 1.000 markierten Orten und der Idee im Kopf, dass die Karte vielleicht hoffentlich wachsen würde. Mit 500.000 Orten weltweit hatte

Proudly presents: our Wheelmap Ambassadors in Bulgaria

We’re always thrilled to see where on this lovely planet people take to the idea of Wheelmap.org and start mapping their area. Some take this to the next level by helping us with translations, organizing Mapping Events or becoming Wheelmap Ambassadors. We think

LEOs mappen an Aktionstag in Rostock und Warnemünde über 300 Orte

Mit den Leos, der Jugend-Version der Lions, verbindet uns schon seit einiger Zeit eine dicke Freundschaft. In ganz Deutschland und Europa organisieren örtliche Leo-Clubs immer wieder Mapping-Aktionen. So z.B. in Helsinki, Ljubljana oder gerade in Rostock und Warnemünde. Dort war es

Kassandra – für Tausendundeine Rampe in Bremen

Kassandra Ruhm ist unsere Botschafterin für das Projekt „Tausendundeine Rampe“ in Bremen. Ein Glück, dass wir sie als Expertin in der Hansestadt haben – denn der ÖPNV ist ihrer Meinung nach zwar bereits gut auf Rollstuhlfahrer eingestellt, aber „Orte des schönen

Was schaffen 10 Entwickler an einem Tag?

Am 28. April 2015 veranstaltet die webXells GmbH in Potsdam zusammen mit dem Sozialhelden e.V. einen Social Hack Day. Die Softwareentwickler der Potsdamer Firma webXells GmbH greifen den Sozialhelden bei der Weiterentwicklung von Wheelmap.org pro bono unter die Arme. Unterstützt

Das Feedback zum Unterrichtsmaterial „Wheelmap macht Schule“

Seit Mitte 2013 stellen wir mit “Wheelmap macht Schule” kostenlos Unterrichtsmaterial zu den Themen Behinderung, Barrierefreiheit und Inklusion zur Verfügung. Mehr als 300 Mal haben wir das Material seitdem verschickt. Jetzt war es an der Zeit nachzufragen, wie das Material

Der Social Day 2015 mit ImmobilienScout24

Am 10. Juli war es wieder so weit. Im Rahmen des Social Days 2015 sind fast 30 Scouties der ImmobilienScout GmbH in Berlin einen Tag für uns als Mapper durch Berlin gezogen. Los ging es mit einem kurzen Briefing, der Einteilung in Gruppen und

Wheely on Tour – Über Perspektiven und Barrieren

Es ist endlich geschafft! Dank der großen Unterstützung auf Wheelmap.org sind mehr als 430.000 Orte weltweit markiert, in vielen Gegenden finden Mapping-Aktionen statt und es wurde Geld für 250 mobile Rampen gespendet. Diese nahezu widernatürlichen hohen Wachstumsraten der Onlinekarte für rollstuhlgerechte Orte hat

Rollstuhlgerechte „Tatort“-Kneipen in Berlin, Hamburg, München und Hannover

Die “Tatort”-Sommerpause ist endlich vorbei! Für viele Leute beginnt damit auch wieder die Zeit der gemeinsamen “Tatort”-Abende in der Kneipe. Aber welche Orte sind auch für Krimi-Fans mit Rollstuhl geeignet? Am Sonntag startet die neue “Tatort”-Saison mit den Kommissaren in

Hol Dir die App
Du hast Fragen?
Hier beantworten wir häufig gestellte Fragen rund um die Funktionalität der Wheelmap.
Wann ist ein Ort rollstuhlgerecht?
Ein einfaches Ampelsystem kennzeichnet die Rollstuhltauglichkeit der Orte:
Der Ort mit all seinen Räumen ist rollstuhlgerecht.
Der Ort ist prinzipiell zugänglich, aber nicht alle Räume.
Der Ort ist für einen Rollstuhlfahrer nicht zugänglich.
Bleib auf dem Laufenden
Einmal im Monat gibts Post von uns.

Wheelramp.de
Link zu Wheelramp.de
Die mobile Rampe kann für 179 Euro über die SOZIALHELDEN UG erworben werden.
Google